Gedanken 01!

Man teilt das Leben,
mit einer Person.
Es wird auch
das Bett sowie die Gefühle geteilt.
Auch der Schmerz,
der bettelnd aus den Herz
nach draußen will,
wird geteilt!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Man liebt sich,
man redet zusammen,
man streitet sich,
man versöhnt sich,
man trennt sich,
man kann enttäuscht sein,
aber niemals einen Menschen hassen,
den man einmal geliebt hat!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Einst warst du der Mensch,
der mein Leben mit viel Liebe
und vielen kleinen Glücksmomenten,
sehr glücklich gemacht hat.
Ich habe losgelassen,
um zu sehen wir es wiederkommt?
Kommt es nicht zurück.
War es die richtige Entscheidung.
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Komm lass uns ans Meer gehen.
Wir setzen uns in den Sand,
wir schauen in den unendlichen Weiten des Meeres.
Bis der Horizont und der Himmel sich verschmelzen.
Die Sterne beginnen an zu funkeln,
dadurch fangen die Träume an zu leben,
und unsere Seelen fliegen
gemeinsam durch Zeit und Raum der Zweisamkeit!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9

Der egoistische Neider,
ist eine Spezies.
Die ein Meister der Tarnung ist.
Sie ist nicht immer sofort zu erkennen.
Also Vorsicht walten lassen. .
Leider ist sie sehr verbreitet!
©Dominik Mentorios 2019

ycm66dow-300x9

Wenn der Mond am Himmel steht
und das Licht der Sterne reflektiert,
es scheint auf dein Gesicht.
Dieses Licht,
bringt dir eine flüsternde Nachricht von mir.
Ich brauche dich, bleibe so wie du bist!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Klamm heimlich,
schlichst du dich in mein Herz.
Die Sehnsucht stieg, komm zu mir.
Damit ich dein Herz höre,
wie es sanft schlägt.
Damit schlägt dein Herz tief in mir.
Dieses sei dir bewusst,
als du dich in mein Herz geschlichen hast.
©Dominik Mentorios 2019

ycm66dow-300x9

Sturheit ist,
wenn man seine verlorene Liebe gehen lässt.
Dummheit ist,
nicht darum zu kämpfen,
Traurigkeit ist,
wenn man trotzdem,
heimlich am Leben des anderen teilhaben will!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Man sagt:
Der Weg ist das Ziel,
auch wenn er sehr holprig
und mit Schlaglöcher übersät ist.
Was macht man?
Weiter gehen,
neues Ziel heisst:
Ankommen!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Mein kleiner Phantomengel!
Immer wenn ich in Schwierigkeiten stecke,
bist du wie aus dem Nichts aufgetaucht.
Damit hast du mich vor schlimmeren bewahrt,
oder du hast mich gewarnt vor Menschen die mir nicht gut tun.
Du bist mein Schutzgeist, ein Phantomengel,
der immer für mich da ist. Schön das es dich gibt,
dafür danke ich dir vom Herzen sehr!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Die Augen sind das Fenster zur Seele.
Diese lassen uns sehen, was wir sehen wollen.
Wir sehen das schöne zuerst.
Welches eine Hochstimmung in einen erzeugt.
Bei genauer Bildbetrachtung landet man schließlich bei der Wahrheit.
Dieses lässt uns nüchtern werden.
Beim Verändern der Blickrichtung landet man in der Realität,
die nun grausam wahr wurde!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Dann und wann ziehe ich mich zurück,
um in Ruhe nachzudenken.
Ab und an ziehe ich mich zurück,
worüber ich nachgedacht habe
um Abstand zu bekommen,
von dem worüber ich nachgedacht habe,
um Ruhe in meiner Gefühlswelt zu bekommen!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9
Wer ständig das Unterbewusstsein,
der Vergangenheit in seine Gedanken ein fließen lässt.
Der ist ein Produkt seiner Vergangenheit,
diese Klaue zieht Kräfte aus der inneren Kraft und Ruhe.
Damit ist man ein Gefangener seiner selbst,
man verliert an Klarheit seiner Persönlichkeit!
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9

Sie spielt die Liebe perfekt vor.
Denn ihre Gefühle sind so eisig,
dass selbst der Nordpol erfrieren würde.
Ihr Herz schlägt in Form einer Rechenmaschine.
Um mal ein warmes herzliches Gefühl zu bekommen,
muss man das Höllenfeuer entfachen.
Dies brennt nur so kurz wie ein Teelicht.
Danach zieht sie sich zurück,
in ihrer sterilen Festung der Einsamkeit.
©Dominik Mentorios 2019

ycm66dow-300x9

Seit dem du nicht mehr bei mir bist,
herrscht in meinem Herzen eine tiefe Dunkelheit.
Immer wieder überfällt mich diese bitter süße Stimmung,
zwischen Traurigkeit und Träumerei.
Meine Seele schwimmt auf eine riesige Welle der Melancholie.
Seit dem brennt jede Nacht ein Leuchtfeuer im Herzen.
Dieses Signal zeigt dir den Weg,
in der Hoffnung das du es wahrnimmst.
Es ist wohl ein stummer Schrei der unerhört bleibt.
©Dominik Mentorios 2019
ycm66dow-300x9

Das infantile Wesen in ihr,
ließ ihre naive Lebensphilosophie mit der Zeit wachsen.
Der dadurch entstandene Gefühlsverlust nagte an ihr,
sodass Verbitterung, Einsamkeit, die neuen Wegbegleiter wurden!
©Dominik Mentorios 2018
ycm66dow-300x9
Man ist in der Ferne,
von der Zuhause gebliebenen Liebste/Liebsten,
ereilt dich dann die Nachricht:
ES IST AUS!
Das nennt man dann Liebe,
erst eine Liebeserklärung eine Minute später kam das aus.
Dies zeigt ihre eisige verlogene Kälte,
die in ihrer Gefühlswelt herrscht,
sie setzt noch eins drauf,
in den sie übel von der Nachrede gebraucht macht.
Die Respektlosigkeit sowie das Nachtretten,
kennt keine Grenzen gegenüber den Ex Geliebten/Geliebte!
©Dominik Mentorios 2018
ycm66dow-300x9
Wer nicht auf sein Herz hört,
sondern auf den Verstand.
Zur Unterstützung auf den Rat anderer hört,
stellt seine Meinung hinten anstellt.
Der betrügt nicht nur seine eigenen Gefühle,
für diesen Verrat, Bestarft er sich selber am besten.
Das Leben zieht vorbei,
sodass man nicht mehr das schöne deutlich erkennt!
Nur ein Mensch kann sich selbst am besten bestrafen!
©Dominik Mentorios 2018
ycm66dow-300x9
Wenn Frau noch wütend auf dem Ex ist.
Dann ist sie nicht bereit für eine neue Beziehung.
Denn das Gefühl Wut zieht Ungerechtigkeiten,
sowie unfaires kritisieren nach sich.
©Dominik Mentorios 2018
ycm66dow-300x9

 

Ein Fehler war,
einer Person Vertrauen, sowie das Herz zu geben.
War stets da, für die eine Person.
Zum Dank:
Verriet sie einen und ließ einen immer wieder fallen.
So ein Mensch hat eine Liebe nicht Verdient!
©Dominik Mentorios 2018

ycm66dow-300x9

In ihrer Gegend, wo sie zu Hause ist,
achtet sie sehr auf ihren guten Ruf.
Ihre Worte: Ich liebe dich.
bedeuten immer etwas anderes.
Dann fuhr sie zu einem ihrer Liebhaber.
Dem sie zu Diensten war und seine Wünsche erfüllt.
Sie sagte:
Ich habe Sehnsucht nach dir.
Übersetzung:
Sie fährt in einen anderen Ort und suchte sich einen Ersatz.
Dann zog sie sehr schnell die Beine hoch, bis zu den Ohren.
Sie achtete darauf, dass keiner aus ihrem Umfeld etwas mit bekam.
Damit es so blieb lud sie alle regelmäßig ein, zu einem Umtrunk.
Der Schein muss gewahrt sein
Nach dem Motto:
Tags ein Engel,
Des Nachts ein Luder!
Dennoch wissen alle, welch ein fadenscheinigen Charakter sie hat.
Solange es beim Umtrunk bleib, interessiert das niemanden
und alle spielen glücklich…. sein wie immer.
©Dominik Mentorios 2016

ycm66dow-300x9

 Am Tage will sie Spaß.
In der Nacht wenn die Einsamkeit ihren Höhepunkt erreicht,
Starrt sie die Sterne an.
Wenn der Wagen am deutlichsten zu sehen ist,
Fällt ihr ihre Vergangenheit ein,
Die sie nie verarbeitet hat.
Weil ihr man nie eine Antwort gegeben hat,
auf die Frage: Warum?
In ihrem immer gleich bleibenden Lächeln,
Sieht man immer wieder die verbrauchte Seele.
Diese Seele zieht immer wieder Kraft,
aus ihrem gleichbleibenden Leben.
Welches abläuft wie ein Uhrwerk,
Veränderung lässt sie nicht zu!
©Dominik Mentorios 2016

ycm66dow-300x9

 Wenn sie tanzen ging.
Tanzte sie so erotisch, das sie auffiel,
So signalisierte sie, das sie sich Anbot.
Nur wer sie bekam entschied sie.
In dem sie durch den Raum ging.
Wenn Sie ihr Blickradar ausgefahren hat,
hatte der Mann, den sie sich aussuchte keine Chance,
ihren Fänge zu entkommen.
Geschickt setzte sie mit weiblicher Raffinesse, Mimik, Gestik,
sowie ihr weibliches Waffenarsenal ein.
Jahrelange Erfahrung zahlt sich aus!
©Dominik Mentorios 2016

ycm66dow-300x9